Die drei Partner bündeln ihre Kräfte und bauen im Bereich der Einzelhandels- und Gastronomieflächenvermietung ein Kompetenzcluster „Retail NRW“ auf und stärken somit weiter die Region. Mit diesem Schritt bietet conceptstories den Kunden ab sofort eine vollumfängliche, überregionale Dienstleistung an. Egal ob Köln, Bonn, Düsseldorf, das Ruhrgebiet oder die dazwischen liegenden Städte und Gemeinden, conceptstories weist in NRW die größte Flächenabdeckung auf. Ziel ist es, institutionellen Vermietern mit fundierter Expertise, bei einer möglichen Vakanz, ob in B- oder absoluter Top-Lage, zur Seite zu stehen. Gleichermaßen soll der Start-Up Szene aus der Region bei der Ladenfindung geholfen und Filialisten bei der Expansion unterstützt werden. Ein besonderes Augenmerk ist dabei auf den Bereich der Gastronomie gerichtet. Hier möchte conceptstories als einer der wenigen Fachberater fungieren und dabei die Schnittstelle zu Architekten, Werbeagenturen, Kommunen und der Getränkeindustrie sein.

Besonders erfreut sind die Gründer über die Personalie Radu-George Moldovan, der im Bereich Retail und speziell in der Gastronomievermietung seit Jahren im Markt etabliert ist und auf eine langjährige Erfahrung zurückgreift. Seit der Gründung unterstützt er nicht nur das tägliche Geschäft der conceptstories Immobilien, sondern war maßgeblich an dem Aufbau der Gesellschaftsstrukturen beteiligt. Dank der Weitergabe seines Erfahrungsschatzes an ein junges und dynamisches sechsköpfiges Team, ist es zukünftig möglich, den Gesamtmarkt NRW zu betreuen und zu stärken.

Der Unternehmensstart von conceptstories Immobilien wurde bewusst in einer schwierigen und wandelnden Marktphase gewählt, um den Umbruch in diesem Segment zu gestalten und sich gemeinsam mit den Kunden den Chancen, neuen Aufgaben und Herausforderungen zu stellen.

Ausschlaggebend war der erfolgreiche Aufbau unserer Retail-Abteilung in Köln. Da unsere Kunden in diesem Bereich oftmals überregional agieren, wollen wir diesen eine Plattform bieten. So ist die Idee von conceptstories entstanden. Kunden eine ganzheitliche Beratung in NRW zu bieten und dabei eine größtmögliche Abdeckung der Einzelhandelslagen zu gewährleisten.“, so Uwe Mortag, Geschäftsführer von conceptstories.

Wir können gemeinsam mit Larbig & Mortag sowie imovo unser Leistungsspektrum um eine weitere Assetklasse ergänzen und andererseits den Service überregional anbieten. Die Retailvermietung ist im Gegensatz zu der Bürovermietung kein „Kirchturmgeschäft“ und kann zentral von einem Standort für eine größere Region abgedeckt werden. Viele Eigentümer haben ihren Grundbesitz über ganz NRW verteilt. Auf Mieterseite sind Franchiseunternehmen ohnehin in großen Suchradien unterwegs, womit wir beiden Kundengruppen gerecht werden können. Auch gute Mitarbeiter sind schwer auffindbar, wodurch der Aufbau eines zentralen Kompetenzzentrums ein weiterer positiver Gesichtspunkt ist“, freut sich Markus Büchte von CUBION.

Knud Schaaf von imovo weist auf den historischen Umbruch hin, in dem sich der Einzelhandel derzeit befindet: „Der Wandel betrifft nicht nur Einzelhandelsflächen in den 1a Lagen, sondern auch relevante Stadtteillagen, die landläufig als 1b Lagen tituliert werden. Eine Vielzahl unserer Auftraggeber hat in diesen Stadtteillagen investiert, weswegen wir unsere Kunden mit anstehenden Herausforderungen nicht alleine lassen. Wir unterstützen sie, indem wir langfristig, wertbeständige Lösungsansätze anbieten und uns auf 1b Lagen konzentrieren. Durch die Gründung von conceptstories können wir Lösungsansätze für Gesamt NRW anbieten. Aus unserer Sicht ein großer Mehrwert für die Kunden“.

 

Zurück

Conceptstories

News

Die Pandemie hat viele Branchen lahmgelegt, doch die Gastronomen hat es besonders hart getroffen. Im Sommer gab es noch die Möglichkeit, dass sich Restaurant- und Bar-Besucher im freien aufhalten konnten, doch in der kalten Winterzeit findet der Aufenthalt wieder mehr in den Lokalen statt. Doch was können Betreiber tun, um mehr Kundschaft zu generieren und weniger Einbußen im Hinblick auf den Umsatz zu verzeichnen?

Gastronomen sollen ab dem 01.07.2020 für einen begrenzten Zeitraum steuerlich entlastet werden. Das hat die Große Koalition in einer Sondersitzung am 22.04.2020 beschlossen. Demnach soll die Mehrwertsteuer für Speisen bis zum 30.06.2021 auf sieben Prozent herabgesenkt werden.

Der Start in das neue Jahr 2020 verlief auf dem Retailmarkt in NRW vielversprechend, der Aufwärtstrend aus 2019 setzte sich zunächst fort. Dies wird vor allem durch einige interessante Vermietungen im 1. Quartal bestätigt. Die verheißungsvolle Entwicklung wurde jedoch bereits Ende Februar/ Anfang März durch Corona sehr abrupt unterbrochen.

Die aktuelle Krise und die damit verbundenen Auswirkungen für den Retailmarkt sind zur Zeit nicht abschließend zu bewerten. Darüber hinaus hinterlassen verschiedene Situationen einige Rückfragen bei Vermietern und Mietern. Zu einigen dieser Fragen haben wir uns mit Frau Dr. Palm, Fachanwältin für Bau- und Architekturrecht, ausgetauscht und möchten das Ergebnis gerne mit Ihnen teilen.

Der deutsche Einzelhandel hat es im Jahr 2019 geschafft 535 Milliarden Euro Umsatz zu erzielen. Das ist eine deutliche Steigerung im Vergleich zu 2009, denn da lag der Umsatz bei ca. 400 Milliarden Euro. Der Versandhandel übernimmt derzeit 13 Prozent des Handelsvolumens und hat sich ebenfalls stark etabliert.

conceptstories Immobilien – STORIES, die dank der Gründung durch die drei Unternehmen Larbig & Mortag, imovo sowie CUBION zukünftig gemeinsam erzählt und geschrieben werden.